So finden Sie den richtigen Wohnort

Bei der Suche nach einem neuen Eigenheim stellt sich auch die Frage, welcher Wohnort als neue Heimat geeignet sein könnte. Die Antwort darauf hängt zum großen Teil von individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen ab.

von Philipp Nagel in München, aktualisiert 01.02.2021

Gibt es den perfekten Wohnort?

Wer seine ganzen Ersparnisse in die eigenen vier Wände investiert und darüber hinaus noch langjährige finanzielle Verpflichtungen aus der Finanzierung eingeht, wünscht sich meist das perfekte Eigenheim am perfekten Wohnort. Diese Wunschvorstellung ist zwar verständlich, lässt sich jedoch längst nicht immer mit der Realität in Einklang bringen.
Mit Blick auf den Wohnort bedeutet das: Ein gewisses Ausmaß an Kompromissfähigkeit ist immer notwendig, wenn es um den Standort Ihres Eigenheims geht. Entscheidend ist letztlich, dass der Wohnort möglichst gut zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt - und diese können ganz unterschiedlich sein. So haben Menschen, die gerne die Kultur- und Shoppingangebote in der Stadt nutzen wollen, andere Vorstellungen vom idealen Wohnort als diejenigen, die lieber ein ruhiges Leben im Grünen führen wollen.

Welche Kriterien zeichnen einen guten Wohnort aus?

Stadt oder Dorf, urbaner Trubel oder ländliche Ruhe - was für den einen der optimale Ort zum Leben ist, kann für den anderen vielleicht nur schwer erträglich sein. Zwar gibt es einige allgemeine Kriterien, an denen sich die Lebensqualität eines Ortes festmachen lässt. Doch viele Gesichtspunkte sind kaum objektiv in Daten und Fakten messbar, sondern hängen vielmehr von der Persönlichkeit des einzelnen Menschen ab.
Daher sollten Sie sich bei der Wahl des idealen Wohnortes darüber im klaren sein, worauf Sie besonderen Wert legen. Würden Sie lieber in der Stadt oder in ländlicher Umgebung wohnen? Sind Ihnen persönliche Kontakte und das soziale Leben im Ort wichtig, oder leben Sie eher zurückgezogen? Legen Sie mehr Wert auf die Nähe zu Unternehmen und Arbeitsplatz oder eher auf den Erholungswert? Haben Sie Kinder, deren Bedürfnisse noch zusätzlich berücksichtigt werden sollten?
All diese Fragen sollten mitsamt der dazugehörigen Antwort in die Überlegungen zum künftigen Wohnort mit einfließen. Die nachfolgende Tabelle zeigt exemplarisch neben allgemeinen Kritierien für einen guten Wohnort auch Gesichtspunkte, die von individuellen Vorlieben und Bedürfnissen abhängen.
Allgemeine Kriterien
  • keine Lärm- und Geruchsbelästigung durch viel befahrene Straßen, intensive Landwirtschaft oder Industrie
  • wichtige Einkaufsmöglichkeiten am Ort oder schnell erreichbar
  • Ärzte und Apotheke am Ort oder schnell erreichbar
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.
Wichtig für urbane Menschen
  • kulturelle Einrichtungen
  • Shoppinganbebote
  • Restaurants
Wichtig für ländlich orientierte Menschen
  • Erholungsmöglichkeiten in direkter Umgebung
  • Möglichkeiten zur Integration in das soziale Leben im Ort
  • Aktivitäten von Vereinen oder Kirchen
  • Hofläden oder regionale Lebensmittelangebote am Ort
Wichtig für Familien mit Kindern
  • Kindergärten und Schulen am Ort oder schnell erreichbar
  • Kinderarzt in der Nähe
  • Aktivitätsangebote für Kinder, z.B. in Sportvereine

Passt das Budget zu den lokalen Immobilienpreisen?

Je höher die Wohn- und Lebensqualität eines Ortes, umso begehrter sind dort Häuser und Wohnungen. Das bedeutet jedoch auch, dass die Immobilienpreise meist höher sind als in Städten und Gemeinden, die ihren Bürgerinnen und Bürgern weniger Vorzüge bieten können.
Vor diesem Hintergrund sollten Sie frühzeitig prüfen, ob Ihr Finanzierungsbudget zu den marktüblichen Immobilienpreisen an Ihrem bevorzugten Wohnort passt. Sollte dies nicht der Fall sein, bleiben Ihnen zwei Kompromissmöglichkeiten:
  • Kompromiss bei der Immobilie. Wenn Sie unbedingt in Ihren favorisierten Wohnort ziehen wollen, sollten Sie überlegen, ob Sie bei der Wunschimmobilie Abstriche machen können - etwa in Form von weniger Grundstücks- oder Wohnfläche oder indem Sie eine Eigentumswohnung anstatt eines Einfamilienhauses oder eine gebrauchte Immobilie anstatt eines Neubaus akzeptieren würden.
  • Kompromiss bei der Ortswahl. Sind Ihnen die Merkmale der Immobilie wichtiger als der konkrete Wohnort, dann können Sie ermitteln, ob es in der näheren Umgebung Ortsteile oder Gemeinden mit erschwinglicheren Kaufpreisen gibt.

So finden Sie Ihre Wunsch-Wohngegend

Die Wahl des Wohnortes hat beim Immobilienkauf eine große Bedeutung: Auch ein hervorragend gestaltetes Eigenheim ist mit einem Makel verbunden, wenn wichtige Einrichtungen am Ort nicht vorhanden sind und deshalb immer wieder lästige Fahrten anfallen. Daher ist es ratsam, der Auswahl der in Frage kommenden Orte und Wohngegenden ausreichend Aufmerksamkeit zu widmen.

Tipp

Halten Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen am besten schriftlich fest und notieren Sie auch, welche Kriterien sehr wichtig oder weniger wichtig sind. Dieses Werkzeug hilft Ihnen dabei, die Vor- und Nachteile einzelner Orte strukturiert einzuordnen und zu bewerten. Darüber hinaus sollten Sie in Gesprächen mit Freunden und Familienmitgliedern die Gelegenheit nutzen, Ihre eigenen Beobachtungen durch externe Sichtweisen zu ergänzen.

Welcher Wohnort könnte in Frage kommen?

Machen Sie sich klar, was Ihnen wichtig ist. Neben den Informationen zu Geschäften und Infrastruktur, die sich auch online recherchieren lassen, ist der Besuch vor Ort eine wichtige Ergänzung. Nutzen Sie freie Tage oder Wochenende, um mit einem Ausflug einen ausgedehnten Spaziergang durch den Ort zu verbinden - das verschafft Ihnen oft auch ein Gefühl für die dort herrschende Atmosphäre. Auch Besuche von örtlichen Veranstaltungen oder spontane Gespräche mit dort lebenden Menschen liefern so manche zusätzliche Erkenntnis.

Virtuelle Recherche bei weiter entfernten Wohnorten

Wenn ein Umzug - etwa beruflich bedingt - an einen weiter entfernten Ort ansteht, ist die Erkundung des Wunschortes im Rahmen eines Ausflugs oft nicht möglich. Beliebt ist in solchen Fällen die Nutzung von digitalen Karten, um die Lage des Ortes zu ermitteln und herauszufinden, welche Geschäfte und öffentliche Einrichtungen dort vorhanden sind.
Darüber hinaus bieten die Internetseiten der Städte und Gemeinden Informationen über die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Angebote am Ort. Ergänzend hierzu empfiehlt sich die Recherche auf den Internetseiten von lokalen Medien und Vereinen, um ein Stimmungsbild zu erhalten.

Erkundung der Gegend im Rahmen von Besichtigungsterminen

Vor allem dann, wenn bislang nur eine virtuelle Erkundung der Umgebung stattgefunden hat, sollten Sie im Rahmen der Immobilienbesichtigung zusätzliche Zeit einplanen, um sich im Ort und in der näheren Umgebung umzusehen. Dies ist zwar mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Doch der ist gut investiert - schließlich geht es um eine Entscheidung, mit der Sie sich für einige Jahre an den neuen Wohnort binden.

Familie und Freunde einbinden

Der neutrale Blick von außen ist auch bei der Suche nach dem künftigen Wohnort hilfreich. Freunde, Lebenspartner und Kinder ergänzen die Bewertung oft mit neuen Gesichtspunkten, die Sie selbst vielleicht übersehen haben.
Diskutieren Sie daher Ihre Überlegungen zu den Vor- und Nachteilen möglicher neuer Wohnorte im Freundes- und Familienkreis und nutzen Sie die Chance auf Rückmeldungen von Menschen, die eine Stadt oder Gegend aus einem anderen Blickwinkel sehen.

Das Wichtigste in Kürze

Bei der Suche nach einem neuen Eigenheim sollten Sie die Immobilie nicht isoliert von ihrer Umgebung betrachten, sondern sich genau überlegen, ob Sie sich mit dem neuen Wohnort anfreunden können. Je nachdem, ob Sie eher ein urbaner oder ländlicher Typ sind und welche konkreten Bedürfnisse Sie und Ihre Angehörigen haben, können die Kriterien für den idealen Wohnort ganz unterschiedlich ausfallen.