Heizung richtig einstellen
Start / Ratgeber / Nachhaltig wohnen / Heizung richtig einstellen

Die Heizung richtig einstellen für mehr Effizienz, Nachhaltigkeit und reduzierte Kosten

Die Einstellungen einer Heizung haben nicht nur Auswirkungen auf Wärme und Wohlgefühl in Ihrem Zuhause. Sie sind in erster Linie auch ausschlaggebend dafür, wie viel Energie verbraucht wird. Durch genau diesen Energieverbrauch werden Umwelt und Klima beeinflusst, da die damit einhergehenden CO2-Emissionen zur globalen Erwärmung beitragen. Zudem kostet Energie Geld – eine effiziente, optimal eingestellte Heizleistung macht sich also direkt in Ihrer Haushaltskasse bemerkbar und leistet gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Christina Gebauer
von Christina Gebauer  in München, aktualisiert 28.11.2023
Artikel teilen:

Methoden zur richtigen Einstellung der Heizung

Um die Heizung so einzustellen, dass sie effizient und optimal arbeitet, gehört:
  • das Anpassen der Heizkurve
  • das Einstellen der außentemperatur-Kompensation
  • die Programmierung von Tagestemperatur und Nachtabsenkung
  • die regelmäßige Wartung und Inspektion der Anlage

Vorteile durch das richtige Einstellen der Heizung

Energieeffizienz

Eine korrekt eingestellte Heizung nutzt die zugeführte Energie optimal. So reduzieren Sie den Energieverbrauch und sparen Heizkosten.

Booklet Download

Noch mehr wertvolle Tipps zur Planung gibt’s hier in unserem Info-PDF „Zukunftsfähig wohnen“.

Nachhaltigkeit

Effizientes Heizen trägt dazu bei, den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu begrenzen und klimaschädliche CO2-Emissionen zu reduzieren.

Komfort und Gesundheit

Durch die richtige Einstellung der Heizung wird ein konstantes und komfortables Raumklima geschaffen. Dies unterstützt die Gesundheit und beugt eventuellen Beschwerden vor, die durch Temperaturschwankungen begünstigt werden können.

Nachteile bei Fehleinstellung der Heizung

Ist eine Heizung nicht richtig eingestellt, kann dies zu übermäßigem Energieverbrauch und hohen Energiekosten führen. Die Lebensdauer der Heizung wird dadurch in der Regel verkürzt, Schäden können entstehen und teure Reparaturmaßnahmen erfordern. Außerdem führt eine falsch eingestellte Heizung zu einem unangenehmen Raumklima, das Wohlgefühl und Gesundheit beeinträchtigen kann.

Wie stellt man die Heizung richtig ein?

Die grundlegende Einstellung Ihrer Heizanlage übernimmt Ihr Heizungsfachbetrieb. Im Rahmen der jährlichen Wartungsintervalle wird geprüft, ob die Einstellungen noch in Ordnung sind oder ob nachjustiert werden muss. Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Heizung nicht mehr richtig eingestellt ist, lohnt es sich, auch außerhalb des üblichen Inspektionszyklus einen Termin zu vereinbaren. Die Heizungen der einzelnen Zimmer können Sie in wenigen Schritten selbst so einstellen, dass sie effizient arbeiten:
  • Schritt 1: Drehen Sie den Thermostat auf die gewünschte Stufe.
  • Schritt 2: Lassen Sie die Fenster während des Heizens geschlossen. So minimieren Sie Wärmeverluste und Sie können am besten abschätzen, ob die gewählte Stufe die richtige ist.
  • Schritt 3: Entfernen Sie Möbel, Gegenstände und Vorhänge von den Heizkörpern, da diese die Wärmeverteilung beeinträchtigen.
  • Schritt 4: Stellen Sie sicher, dass die Türen zwischen den geheizten und unbeheizten Räumen geschlossen sind.
  • Schritt 5: Nutzen Sie ein Zimmerthermometer und überprüfen Sie nach etwa zwei Stunden, ob der Raum nach Ihren Wünschen beheizt ist.
Entspricht der Heizvorgang nicht Ihren Vorstellungen, haben Sie jetzt die Möglichkeit, die Einstellung des Thermostats anzupassen.

Was bedeuten die Stufen am Thermostat?

Eine Frau stellt die Heizung ein
Elektronische Thermostate können meist auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden. An traditionellen Heizungsthermostaten hingegen finden Sie in der Regel die Stufen 1 bis 5. Die genauen Temperaturen je Stufe variieren von Modell zu Model, in der Regel bedeuten sie folgende Temperaturen:
  • Stufe 1 – ca. 12°C
  • Stufe 2 – ca. 16°C
  • Stufe 3 – ca. 20°C
  • Stufe 4 – ca. 24°C
  • Stufe 5 – ca. 28°C bzw. die maximale Heizleistung

Welche Temperatur an der Heizung einstellen?

Welche Temperatur für ein Zimmer ideal ist, hängt von seinem Verwendungszweck und von Ihrem individuellen Empfinden ab. Folgende Temperaturen werden als optimal angesehen und dienen der Orientierung, um die Heizung richtig einzustellen:

Die optimale Temperatur für verschiedene Zimmer und Räume

  • Häufig/ständig genutzte Wohnräume 20-22°C
  • Kinderzimmer 22°C
  • Badezimmer 22 °C
  • Schlafzimmer 16-18°C
  • Flure/Durchgangsräume 15-16°C
  • Selten/wenig genutzte Wohnräume 15-16°C

Hinweis

Achten Sie darauf, die Heizung nachts oder auch während Urlaubszeiten abzusenken, um Energie zu sparen.

Ist es möglich, die Heizung selbstständig einzurichten?

Eine Frau an ihrer Heizung
Heizungsangelegenheiten sollten stets einem Fachbetrieb überlassen werden. Dies beginnt mit der Montage des kompletten Heizsystems im Haus. Die Installation sollte unbedingt von Fachleuten ausgeführt werden, da es sonst zu einer verminderten Effizienz und sogar zu Gefahrenquellen bei Montagefehlern kommen kann.
Die Einstellung des Systems erfolgt ebenfalls durch den Fachbetrieb. Im Rahmen der jährlichen Wartung wird diese geprüft und gegebenenfalls angepasst. Möchten Sie selbst bestimmte Einstellungen hin und wieder verändern, kann Ihnen Ihre Installateurin oder Ihr Installateur zeigen, welche Anpassungen Sie selbst vornehmen können. Dazu kann zum Beispiel die Einstellung einer urlaubsbedingten Absenkung zählen, die direkt am Zentralcomputer der Heizungsanlage aktiviert und wieder deaktiviert wird. Nach einer kompetenten Einweisung ist dies durchaus in Eigenregie möglich.

Richtiges Einstellen der Heizung – ein Plus für die Umwelt und für die Haushaltskasse

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten mit schwankenden Energiepreisen auf den Weltmärkten ist energieeffizientes Heizen von höchster Relevanz. Durch das richtige Einstellen des Heizsystems können Kosten gut geplant und auf Dauer deutlich reduziert werden.
Gleichzeitig spielen fossile Brennstoffe eine wichtige Rolle, wenn es um den Schutz von Umwelt und Klima geht. Der Verbrauch von fossilen Energieträgern wie Öl und Gas erzeugt CO2-Emissionen. Ein sparsamer Umgang mit diesen Ressourcen trägt dazu bei, dass der Ausstoß von Treibhausgasen vermindert wird. Das richtige Einstellen der Heizung ist deshalb ein wichtiger erster Schritt in Richtung Umwelt- und Klimaschutz.

Sie möchten zukunftsfähig wohnen?

Neben der optimalen Einstellung Ihrer Heizung machen energetische Sanierungsmaßnahmen Ihre Immobilie fit für die Zukunft. Unsere Interhyp Finanzierungsberaterinnen und Finanzierungsberater freuen sich darauf, Sie zu beraten, wie Sie Ihr Vorhaben optimal finanzieren und welche Fördermittel Ihre Investition noch günstiger machen.

Von Anfang an gut beraten bei Interhyp

Kontaktieren Sie uns bei allen Fragen rund um die Baufinanzierung.
Kundenservice Interhyp

0800 200 15 15 15

Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr

Rückruf-Service