Richtig heizen und lüften
Start / Ratgeber / Nachhaltig wohnen / Richtig heizen und lüften

Richtig Heizen und Lüften für mehr Wohlgefühl und Energieeffizienz in Ihrem Zuhause

Was bedeutet eigentlich „richtiges“ Heizen und Lüften? Die Antwort ist einfach: auf die Mischung kommt es an! Mit dem optimalen Mix aus Beheizung und Frischluftzufuhr schaffen Sie in Ihrem Zuhause ein gesundes Raumklima und maximieren gleichzeitig die Energieeffizienz. Gerade in Zeiten eines wachsenden Bewusstseins für Umwelt und Klima sowie schwankender und immer wieder steigender Energiepreise, spielt ein nachhaltiges Heiz- und Lüftverhalten eine wichtige Rolle, um CO2-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel zu entlasten.

Meryem Unsöld
von Meryem Unsöld  in München, aktualisiert 09.02.2024
Artikel teilen:

Effizient heizen, komfortabel leben

Bei kühleren Außentemperaturen beheizen Sie Ihr Zuhause, um Behaglichkeit und Wohnkomfort zu genießen. Um die Heizung effizient zu nutzen und den Energieverbrauch gering zu halten, spielen mehrere Faktoren eine Rolle – abhängig vom Heizsystem:

Zentrale Heizsysteme

Immer top-informiert?

Mit unserem Newsletter
Zentralheizungen sind das gängigste Heizsystem in Deutschland. Ältere, konventionelle Zentralheizungen verbrauchen meist Energie aus fossilen Ressourcen wie Gas oder Öl. Steht nach einigen Jahren die Erneuerung der Heizanlage an, ist es empfehlenswert, auf ein modernes Heizsystem auf Basis regenerativer Energien umzusteigen. Wärmepumpen beispielsweise sind besonders effizient und nachhaltig, da sie ihre Heizleistung aus der Umgebungswärme ziehen.

Einzelraumheizung

Für manche Zimmer oder in bestimmten Situationen kann eine Einzelraumheizung sinnvoll sein. Infrarotheizungen oder effiziente Elektroheizkörper können in selten genutzten Räumen oder Übergangszeiten eine flexible und effiziente Lösung darstellen.

Smart Home Technologien

Durch den Einsatz von Smart-Home-Technologien lässt sich beinah jede Heizung optimal steuern. Programmierbare Thermostate ermöglichen es, die Raumtemperatur an den tatsächlichen Bedarf anzupassen und Energie zu sparen.

Frischluftzufuhr ohne Energieverlust

Die regelmäßige Zufuhr von Frischluft sorgt für ein gesundes Raumklima, für einen ausgewogenen Anteil an Luftfeuchtigkeit und lässt eventuelle Schadstoffe aus den Innenräumen entweichen. Gerade beim klassischen Lüften geht allerdings viel Wärme verloren:

Manuelles Lüften

Lüften Sie Ihr Zuhause von Hand, ist regelmäßiges Stoßlüften empfehlenswert – also das kurze, weite Öffnen der Fenster anstatt diese über längere Zeit in Kippstellung zu lassen. Damit sorgen Sie für einen schnellen Luftaustausch, ohne dass zu viel Wärme verloren geht.

Lüftungsanlagen

Moderne Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sind eine effiziente Lösung. Sie sorgen für einen automatisierten, kontinuierlichen Luftaustausch und nutzen dabei die Wärme der abgeführten Luft, um Frischluft zu erwärmen.

Energiesparend heizen und lüften – so gelingt‘s

  • Booklet Download

    Noch mehr wertvolle Tipps zur Planung gibt’s hier in unserem Info-PDF „Zukunftsfähig wohnen“.

    Temperatur: Eine moderate Raumtemperatur von ca. 20 Grad ist empfehlenswert. Bereits mit einer Absenkung um nur ein Grad reduzieren Sie den Heizenergiebedarf um etwa 6%.
  • Lüften: Ein- bis mehrmals tägliches Stoßlüften reguliert die Frischluftzufuhr und spart Heizenergie.
  • Nachtabsenkung: Die Nachtabsenkung Ihrer Heizanlage spart während der Schlafenszeit wertvolle Energie.
  • Heizkörper: Heizkörper sollten stets frei sein und nicht durch Möbelstücke oder Vorhänge verdeckt werden. So kann die Wärme besser in den Raum abgegeben werden.
  • Isolierung: Durch schlecht isolierte Wände oder undichte Fenster und Türen geht wertvolle Heizenergie verloren. Nachträgliche Dämmmaßnahmen leisten hier einen wertvollen Beitrag.

Antworten auf Ihre Fragen

Wie oft und wie lange sollte ich täglich lüften?
Stoßlüften ist ideal, um einen effektiven Luftaustausch zu gewährleisten. Öffnen Sie dazu ein- bis mehrmals täglich für etwa 10-15 Minuten die Fenster weit.

Wie oft und wie lange sollte ich täglich lüften?

Ist es effizienter, die Heizung den ganzen Tag auf niedriger Stufe laufen zu lassen oder sie auszuschalten, wenn niemand zu Hause ist?
Es ist in der Regel effizienter, die Heizung zurückzudrehen oder auszuschalten, wenn für längere Zeit niemand zu Hause ist.

Ist es effizienter, die Heizung den ganzen Tag auf niedriger Stufe laufen zu lassen oder sie auszuschalten, wenn niemand zu Hause ist?

Kann ich Energie sparen, indem ich nachts die Heizung abschalte?
Ja, durch die Nachtabsenkung lässt sich Energie sparen. Allerdings sollte die Heizung nicht komplett ausgeschaltet werden, um ein zu starkes Auskühlen der Räume zu vermeiden.

Kann ich Energie sparen, indem ich nachts die Heizung abschalte?

Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen mit einem bewussten Heiz- und Lüftverhalten

Das eigene Heiz- und Lüftverhalten zu verändern, bedeutet in erster Linie eine Anpassung von Gewohnheiten. Auf das dauerhaft gekippte Fenster in der Küche zu verzichten, ist nur ein kleiner Handgriff – bringt aber viel, um jede Menge Heizenergie zu sparen.
Um die Energieeffizienz in Ihrem Zuhause dauerhaft zu optimieren, lohnt es sich eventuell auch, über Investitionen wie Smart Home Technologien, Dämmmaßnahmen oder eine neue Heiz- und Lüftungsanlage nachzudenken. Die Anschaffung verursacht anfangs Kosten, die sich aber durch die eingesparten Heizkosten schnell amortisieren.

Sie möchten zukunftsfähig wohnen und Ihr Zuhause energiesparend heizen und lüften?

Unsere Interhyp Finanzierungsberaterinnen und Finanzierungsberater freuen sich darauf, Sie zu beraten, wie Sie Ihre Investition optimal finanzieren und welche Fördermittel diese noch günstiger machen.

Von Anfang an gut beraten bei Interhyp

Kontaktieren Sie uns bei allen Fragen rund um die Baufinanzierung.
Kundenservice Interhyp

0800 200 15 15 15

Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr

Rückruf-Service